Nacho Elvira (SPA) gewinnt die Kärnten Golf Open

Spannung bis zum Schluss: Mit einem Birdie am letzten Loch sichert sich der 28-jährige Spanier Nacho Elvira

den Titel bei den Kärnten Golf Open 2015 presented by Mazda. Manuel Trappel wird als 16ter bester Österreicher

Alexander Björk (SWE) & Nacho Elvira (SPA) führen vor der Finalrunde – Manuel Trappel bester Österreicher

Für den Finaltag ist Spannung pur garantiert: Bei 15 unter Par gehen die beiden Führenden Björk und Elvira in die Schlussrunde. Aber noch gut 20 Spieler haben Siegchancen, darunter auch Manuel Trappel, der mit 10 unter Par in den Finaltag der Kärnten Golf Open geht.

Ausgewählte Tee-Times der Finalrunde:

Jürgen Maurer, 9 Uhr 10

Tobias Nemecz, 9 Uhr 50 (Tee 10)

Leo Astl, 9 Uhr 40

Manuel Trappel, 9 Uhr 50

Lukas Lipold, 10 Uhr 50 (Tee 10)

 

Alexander Björk, Nacho Elvira & Paul Maddy: 11 Uhr

 

KÄRNTEN GOLF OPEN PRESENTED BY MAZDA – Stand nach 3 von 4 Runden / Par 71

T1. Alexander Björk, SWE -15 / 198 (66/65/67)

T1. Nacho Elvira, SPA -15 / 198 (64/67/67)

  1. Paul Maddy, ENG -14 / 199 (63/65)

T4. Dan Huizing, NL -13 / 199 (67/68/65)

T4. Sebastien Gros, FRA -13 / 199 (65/71/64)

T4. Jens Dantorp, SWE -13/199 (63/65/72)

 

Weitere ausgewählte Scores:

T16. Manuel Trappel, AUT -10 / 203 (70/66/67)

T24. Jürgen Maurer, AUT -9 / 204 (68/66/70)

T24. Leo Astl -9 / 204 (71/67/66)

T50. Tobias Nemecz, AUT -6 / 207 (69/69/69)

T50. Lukas Lipold, AUT, AM -2 / 211 (70/68/73)

 

Die vollständigen Scores finden Sie auf www.europeantour.com

Italiener Bergamaschi führt mit 10 unter Par – Österreicher in Lauerstellung

61 Schläge benötigt der Italiener Filippo Bergamaschi für seine Auftaktrunde bei den Kärnten Golf Open im GC Schloss Finkenstein und geht damit in Führung. Als beste Österreicher rangieren Hanspeter Bacher und Bernard Neumayer schlaggleich (68, -4) auf Platz 30.

Der große Gewinner des ersten Tages der Kärnten Golf Open presented by Mazda ist der Golfplatz des GC Schloss Finkenstein selbst. Trotz Dauerregens über Nacht präsentierte sich der Golfkurs in perfekten Zustand. Turnierdirektor Mark Litton: „Es gibt wenige European Tour Plätze, die diese Regenmassen ausgehalten hätten. Selbst die Grüns haben in keiner Weise unter dem Regen gelitten.“

Ein Umstand den der Italiener Filippo Bergamaschi trotz seiner späten Startzeit zu einer 61er-Runde verhalf. Wobei dem Italiener Österreich zu liegen scheint: „Ich weiß nicht genau, was es ist: Aber ich fühle mich hier richtig wohl. 2013 wurde ich hier Zweiter, im Vorjahr Dritter. Und allein deshalb komme ich immer gerne zu den Kärnten Golf Open.“

Der in Relation kurze Kurs kommt dem Italiener zusätzlich entgegen: „Ich bin relativ gut mit meinen Wedges und daher kommt mir der GC Schloss Finkenstein ein wenig entgegen.“

Einen Schlag hinter dem Italiener klassiert sich der Amerikaner Daniel Im auf Rang 2 (-9 / 62), gefolgt von einem Duett, das sich Platz 3 teilt: Der Schotte Wallace Booth und der Schwede Jens Dantorp bringen jeweils eine 63er-Runde ins Clubhaus.


Bacher & Neumayer in Lauerstellung

Die beiden Salzburger Hanspeter Bacher und Bernard Neumayer fühlten sich aus heimische Sicht in Kärnten am wohlsten. Bacher gelingt eine bogeyfreie 68er-Runde, Neumayer verzeichnet 5 Birdies und ein Bogey. „Da war deutlich mehr möglich“, ärgert sich Neumayer ein wenig über etliche verschobene Birdie-Putts. „Der längste Birdie-Putt, der gefallen ist war gerade Mal vier Meter.“

Drittbester Österreicher nach Runde 1 ist Jürgen Maurer. Der Steirer liegt nach neun Loch bereits 4 unter Par, muss aber auf seinen zweiten neun Loch um den Score kämpfen: Zwei Bogeys schleichen sich ein, die Maurer zumindest zu 50 Prozent mit einem Birdie wieder gutmachen kann.

 

Ein halbes Dutzend weiterer Österreicher mit Cutchancen

Nicht ganz im Soll, aber doch aussichtsreich starten Tobias Nemecz und Florian Prägant in die zweite Runde der Kärnten Golf Open: Mit jeweils 69er-Runde (-2) klassieren sich die beiden zwar knapp außerhalb der Top 60, die den Sprung ins Preisgeld schaffen, aber mit Luft nach oben.

„So viele Putts wie heute kann ich noch ein zweites Mal vorbeischeiben,“ macht sich Prägant selbst Hoffnung auf Runde 2.

Positive Überraschungen aus heimische Sicht ist das Abschneiden zweier ÖGV-Amateure: Sowohl Florian Payr als auch Lukas Lipold schaffen Scores in den roten Zahlen (70, -1) und können sich mit einer guten zweiten Runde noch ins Wochenende schießen. Lipold: „Mein Start in das Turnier war mit zwei Bogeys ein wenig verhalten, aber mit den Back-Nine bin ich zufrieden.“

Deutlich steigern müssen sich dagegen Martin Wiegele (+1, 72, Platz 127) und Lukas Nemecz (+2, 73, Platz 139) wollen sie den Sprung ins Wochenende schaffen. Bei einem erwarteten Cut von 4 bis 5 unter Par brauchen die beiden Steirer eine Runde in den tiefroten Zahlen.


KÄRNTEN GOLF OPEN PRESENTED BY MAZDA
– Stand nach 1 von 4 Runden / Par 71

1. Filippo Bergamaschi, ITA -10 / 61
2. Daniel Im, USA -9/ / 62
T3. Wallace Booth, SCO -8 / 63
T3. Jens Dantorp, SWE -8 / 63

 

Weitere ausgewählte Scores:

T31. Hanspeter Bacher, AUT -4 / 67
T31. Bernard Neumayer, AUT -4 / 67
T48. Jürgen Maurer, AUT -3 / 68
T67. Florian Prägant, AUT -2 / 69
T67. Tobias Nemecz, AUT -2 / 69
T88. Florian Payr, AUT, AM -1 / 70
T88. Lukas Lipold, AUT, AM -1 / 70

Die vollständigen Scores finden Sie auf www.europeantour.com

Ausgewählte Tee-Times für Runde 2 (Donnerstag 22. Mai)

Florian Prägant: 7 Uhr 50, Tee 1

Tobias Nemecz: 9 Uhr 25, Tee 10

Filippo Bergamaschi: 9 Uhr 00, Tee 1

Manuel Trappel: 12 Uhr 35, Tee 1

Jürgen Maurer: 12 Uhr 55, Tee 1

Lukas Nemecz: 13 Uhr 45, Tee 1

Martin Wiegele: 13 Uhr 40 Tee 10

Hanspeter Bacher: 13 Uhr 50 Tee 10

Daniel Im: 13 Uhr 35, Tee 1

Lukas Lipold; 14 Uhr 20, Tee 10

Freier Eintritt bei den Kärnten Golf Open presented by Mazda an allen Tagen

Hoffen auf einen Heimsieg

Wenn am morgen Donnerstag die Kärnten Golf Open presented by Mazda in die heiße Phase geht, hoffen knapp 20 heimische Spieler auf den ersten Heimsieg bei diesem Turnier seit 2010 durch Martin Wiegele.

 

Der Steirer ist auch heuer wieder am Start, ebenso wie seine beiden steirischen Landsleute Tobias und Lukas Nemecz. Die drei Spieler zählen aus heimischer Sicht neben Manuel Trappel und Hanspeter Bacher zu den heißesten Eisen im Feuer.

Auch Lokalmatador Florian Prägant ist stark in die Saison gestartet – nach einem Sieg in Ägypten und weiteren Top-Platzierungen stimmt das Selbstvertrauen: „Ich werde mich heuer mehr auf das Gefühl verlassen und der Technik nicht all zu viel Aufmerksamkeit widmen. Das kommt meinem Spiel deutlich besser entgegen.“

 

Am Start ist auch starke Abordnung von ÖGV-Amateuren, die zum Teil erstmals überhaupt European Challenge Tour Luft schnuppern, wie etwa der Kärntner Johannes Frahs oder Oliver Rath.

 

Starke internationale Konkurrenz

Dass sich die Kärnten Golf Open auch unter den Spieler größter Beliebtheit erfreuen, beweist der Umstand, dass allein 6 Spieler aus den Top 10 der Order of Merit in Kärnten am Start sind. Allein voran das südafrikanischen Top-Talent Haydn Porteous.

Mit Rhys Davies (WAL), Maarten Lafeber oder Simon Wakefield (ENG) sind auch Spieler mit jahrelanger Tourerfahrung in Kärnten am Start, die auch schon auf höchster Ebene Turniersiege einfahren konnten.

Eishockeystars Michael Grabner & Michael Raffel beim Pro/Am – Kärnten Golf Open auf gutem Weg

Mit Michael Raffel und Michael Grabner sind gleich zwei Kärntner NHL-Stars beim Pro/Am der Kärnten Golf Open presented by Mazda am Start. Bei der Auftaktpressekonferenz loben die Verantwortlichen die Entwicklung des European Challenge Tour Event im GC Schloss Finkenstein.
Turnierdirektor Mark Litton (European Tour) streut den Kärnten Golf Open Rosen: „Es ist fantastisch, wie sich das Turnier über die Jahre entwickelt hat. Allein die Steigerung gegenüber dem Vorjahr ist enorm.“

 

Dabei spielt Litton, selbst lange Jahre auf der European Tour als Spieler tätig, nicht nur die Preisgelderhöhung auf 180.000 Euro. Auch die Infrastruktur mit der Public Area und dem VIP-Bereich direkt am 18. Grün findet lobende Erwähnung. Um die sportliche Wichtigkeit dieses Events zu unterstreichen, zitiert Litton eine eindrucksvolle Statistik: „Allein 23 Ryder Cup Spieler hat die European Challenge Tour in den letzten 25 Jahren hervorgebracht.“

 

Auch ÖGV-Präsident Dr. Peter Enzinger ist anläßlich der österreichischen Ryder Cup Bewerbung froh über die Ausrichtung des Challenge Tour Turniers in Kärnten: „Das ist ein wichtiger Baustein in unserer Bewerbung um den Ryder Cup 2022. Ich möchte mit in diesem Zusammenhang bei Veranstalter Peter Hofstätter bedanken.“

Der ÖGV hat heuer die Kooperation mit den Kärnten Golf Open presented by Mazda noch ausgebaut, um den heimischen Nachwuchsspielern die Chance zu bieten, sich auf international höchstem Niveau zu vergleichen.

Kärnten Golf Open Winner 2014 – Moritz Lampert (GER)

KÄRNTEN GOLF OPEN 2014: Mit einem Gesamtscore von 19 unter Par sichert sich der 22-jährige Deutsche Moritz Lampert seinen ersten Sieg auf der Challenge Tour. Bester Österreicher wird HP Bacher auf Rang 33.

3. Turniertag – Die Österreicher mit guten Chancen auf Spitzenplatzierung

Die Österreicher liegen im Mittelfeld mit guten Chancen auf eine Spitzenplatzierung. In Führung liegen der Rekordmann Jeppe Huldahl, der am Vortag eine 60-er Runde gespielt hat und der Franzose Cyril Bouniol.

Die Tee-Times der Österreicher: 8 Uhr 26 – Manuel Trappel; 8 Uhr 35 – Lukas Nemecz; 8 Uhr 44 – Hanspeter Bacher; 9 Uhr 20 – Roland Steiner.

Die Siegerehrung geht am Sonntag (25. Mai) um ca. 15 Uhr 30 am 18. Grün des GC Schloss Finkenstein über die Bühne.

2. Turniertag – Bacher als Dritter im Rennen, Huldahl mit sensationeller 60er Runde

Sensationelle 60er-Runde von Huldahl (DEN), der Österreicher
Bacher als Dritter im Rennen um den Sieg mit dabei.

Mit einem Paukenschlag geht Runde 2 der Kärnten Golf Open
presented by Mazda über die Bühne: Der Däne Jeppe Huldahl
spielt eine 60er-Runde (-11). Hanspeter Bacher liegt mit -9 nur
einen Schlag hinter den Führenden Andrew Johnston und Jerome
Lando Casanova. Vier Österreicher im Cut.

Der erste Österreicher – Roland Steiner – startet morgen um
7 Uhr 54 in Runde 3. Lukas Nemecz ist um 8 Uhr 03 an der Reihe,
Manuel Trappel um 9 Uhr 02 und Hanspeter Bacher schließlich um 12 Uhr 03.
Der letzte Flight geht um 12 Uhr 30 auf die Runde.

1. Turniertag – Bester Österreicher Hans-Peter Bacher

Der Zwischenstand nach dem ersten Turniertag der Kärnten Golf Open 2014:
Bester Österreicher nach Runde 1 ist Hanspeter Bacher auf Platz 8.
Weitere 5 heimische Spieler liegen im vorderen Drittel des Feldes.
Der Schwede Pontegren und die Engländer Orrin und Murray teilen sich Platz 1
nach der ersten Runde.