Hoffen auf einen Heimsieg

Wenn am morgen Donnerstag die Kärnten Golf Open presented by Mazda in die heiße Phase geht, hoffen knapp 20 heimische Spieler auf den ersten Heimsieg bei diesem Turnier seit 2010 durch Martin Wiegele.

 

Der Steirer ist auch heuer wieder am Start, ebenso wie seine beiden steirischen Landsleute Tobias und Lukas Nemecz. Die drei Spieler zählen aus heimischer Sicht neben Manuel Trappel und Hanspeter Bacher zu den heißesten Eisen im Feuer.

Auch Lokalmatador Florian Prägant ist stark in die Saison gestartet – nach einem Sieg in Ägypten und weiteren Top-Platzierungen stimmt das Selbstvertrauen: „Ich werde mich heuer mehr auf das Gefühl verlassen und der Technik nicht all zu viel Aufmerksamkeit widmen. Das kommt meinem Spiel deutlich besser entgegen.“

 

Am Start ist auch starke Abordnung von ÖGV-Amateuren, die zum Teil erstmals überhaupt European Challenge Tour Luft schnuppern, wie etwa der Kärntner Johannes Frahs oder Oliver Rath.

 

Starke internationale Konkurrenz

Dass sich die Kärnten Golf Open auch unter den Spieler größter Beliebtheit erfreuen, beweist der Umstand, dass allein 6 Spieler aus den Top 10 der Order of Merit in Kärnten am Start sind. Allein voran das südafrikanischen Top-Talent Haydn Porteous.

Mit Rhys Davies (WAL), Maarten Lafeber oder Simon Wakefield (ENG) sind auch Spieler mit jahrelanger Tourerfahrung in Kärnten am Start, die auch schon auf höchster Ebene Turniersiege einfahren konnten.